Meldungen
Piratengedanken
Pressemitteilungen
Pressemitteilung von Gunnar Langer am 14. Februar 2017

Pirat Günni ist Direktkandidat für #BTW17

Die PIRATEN werden mit Günni in den Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 ziehen. Der Kandidat wird den digitalen Wandel und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für Politik und Gesellschaft thematisieren.

Die Mitgliederversammlung wählte am Freitag den Kreisvorsitzenden Günni Langer als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis 179. Damit übernimmt Günni weiter Verantwortung und das Piratensegel erhält weiter Rückenwind nach der erfolgreichen Kommunalwahl mit dem Wiedereinzug in die Stadtverordnentenversammlung und dem Ortsbeirat Westend.

Politische Wende sichtbar und wählbar

Der Wahl vorausgegangen ist eine intensive Diskussion über den Erfolg einer Direktkandidatur. Man war sich einig, dass bei jeder Wahl auf‘s Neue über die politische Richtung entschieden wird. Und doch haben bei der Erststimme seit Jahrzehnten scheinbar nur zwei Parteien eine reelle Chance. Ein eigener Direktkandidat ist jedoch ein wichtiger Botschafter für die Grundwerte der Piratenpartei.

Günni glaubt fest an eine Rückkehr der PIRATEN, da ihre Ideale nichts an ihrer Bedeutung verloren haben. Aufgrund der massiv fortschreitenden Digitalisierung und der Verdrängung des Gemeinwohles in der Politik, wie man es aktuell am Beispiel der Autobahnenpriivatisierung erlebt. „Viele Bürger wünschen sich eine fortschrittliche und soziale Partei, die die Wahrung der individuellen Persönlichkeits- und Freiheitsrechte in den Mittelpunkt ihrer Politik stellt“, beschreibt Günni seine Motivation zur Direktkandidatur.

Kommentare

Um einen Kommentar zum Thema abzugeben, musst Du Dich über ein dezentrales Authentifizierungssystem wie Facebook, Twitter, Yahoo oder OpenID anmelden.

powered by Disqus