Meldungen
Piratengedanken
Pressemitteilungen
Meldung von Bernd Fachinger am 07. April 2011

Auszählungsfehler in Wiesbadener Wahlbezirken - PIRATEN begrüßen Neuwahlen

Wegen Unregelmäßigkeiten bei der Briefwahlauszählung in den Ortsbezirken Rheingauviertel/Hollerborn und Biebrich werden dort wohl Neuwahlen stattfinden müssen. Die PIRATEN Wiesbaden begrüßen diesen Schritt. Das Mandat der Spitzenkandidatin Judith Seipel-Rotter für das Rheingauviertel scheiterte an nur wenigen Zehntel-Prozent.

Wie der Wahlleiter Rüdiger Wolf erläuterte, seien versehentlich gültige Briefwahlunterlagen mit solchen vermengt worden, bei denen beispielsweise die Eidesstattlichen Erklärungen fehlerhaft ausgefüllt und diese daher aussortiert waren. Dies habe sich im Nachgang nicht rückgängig machen lassen.

"Auch wenn es ärgerlich ist: Ich hoffe, dass sich die betroffenen Wähler auch ein zweites Mal motivieren lassen zur Urne zu gehen und nicht auf Ihr Recht verzichten, wählen zu gehen.", bemerkt Seipel-Rotter zu dem Fauxpas. Auf jeden Fall zeige dies, dass die Wahl mit Papier und Schreibstift immer noch die einzige Methode sei, Fehler nachvollziehbar aufzudecken. "Wer weiß, ob dieselbe Wahl mit einer elektronischen Wahlmaschine nicht einfach als gültig durchgerutscht wäre! Maschinen können aufmerksame menschliche Helfer eben doch nicht ersetzen."

Kommentare

Um einen Kommentar zum Thema abzugeben, musst Du Dich über ein dezentrales Authentifizierungssystem wie Facebook, Twitter, Yahoo oder OpenID anmelden.

powered by Disqus